Offizielle Konstituierung

Was bislang ein gesetzlich nicht vorgesehenes Gremium war wird nun konstitutionalisiert:
Die Fachschaft Rhetorik (also alle immatrikulierten Studierenden aus Studiengängen der Allgemeinen Rhetorik) sind aufgerufen, sich am Mittwoch, dem 09.07. um 14:00 Uhr s.t. bei den Fachschaftsräumen hinter der Liegewiese zusammenzufinden, um über einen Geschäftsordnungsentwurf abzustimmen, den die bisherige „Fachschaft“ aus
ehrenamtlich engagierten Studierenden erarbeitet hat. Zur Überprüfung der Stimmberechtigung muss ein Studierendenausweis mitgebracht werden. Wird der Entwurf angenommen, so ist die Fachschaft ab dann rechtlich nach dieser Geschäftsordnung konstituiert. Zur Abstimmung stehen zwei verschiedene Versionen, die sich allerdings einzig im Paragraphen zur Art von Vertretungsmandaten unterscheiden.
Sobald eine Satzung verabschiedet wurde werden Wahlen zu den entsprechend darin vorgesehenen Posten – die weitestgehend mit zuvor bereits bestehenden Ämtern in der Fachschaft identisch sind – stattfinden.

Herzliche Einladung zu [sa|tü|r] vom 23.-24. Mai 2014 in Tübingen!

Im Mai finden die Salzburg-Tübinger Rhetorikgespräche, kurz: [sa|tü|r], wieder in Tübingen statt. Es erwarten euch spannende Vorträge und Diskussionen zum Thema “Findung – Erfindung – Kreativität”. Nutzt die Gelegenheit, mal bei einer Fachtagung dabei zu sein!
Für Mitglieder des Rhetorikforums und für Studierende beträgt die Teilnahmegebühr 20 Euro.

Weitere Infos und den Link zur Anmeldung findet ihr hier:
http://www.rhetorikforum.de/

Termine für Erstis

Hier gibt es jetzt nochmal alle Termine, die wir von der Fachschaft für euch Rhetorik-Erstis für relevant halten in chronologischer Reihenfolge:

Mittwoch, den 9.10., und Donnerstag, den 10.10.: Studienberatung

Wann: 11-14 Uhr
Wo: Foyer des Brechtbaus

Da sitzen dann ein oder zwei von uns rum und warten auf euch. Ihr könnt alle Fragen loswerden, die ihr zum Studium, euren Veranstaltungen, euren Dozenten dem Leben in Tübingen oder was auch immer habt. Offenes Stop & Go, kommt einfach, wie ihr lustig seid.

Dienstag, den 15.10.: Begrüßungsveranstaltung des Seminars

Wann: 18 Uhr c.t. – ca. 20 Uhr
Wo: Brechtbau Hörsaal 036

Diese Veranstaltung ist nicht verpflichtend, wir empfehlen euch die Teilnahme allerdings sehr. Bei der Veranstaltung stellen sich die Dozenten kurz vor und ihr könnt schonmal anfangen, die Leute einzuschätzen – inklusive der Dozenten, in deren Einführungsseminaren ihr am nächsten Tag landet.

Mittwoch, den 16.10.: Infoveranstaltung mit Verteilung der Einführungsseminare

Wann: 12 Uhr c.t. – ca. 14 Uhr
Wo: Brechtbau Hörsaal 036

Das ist eine Pflichtveranstaltung. Wenn ihr hier nicht kommt, habt ihr keinen Platz in einem Einführungsseminar und könnt nicht wirklich anfangen zu studieren. Außerdem bekommt ihr nochmal Infos zum Ablauf der Seminare und zum Studium allgemein.

Donnerstag, den 17.10.: Erste Fachschaftssitzung im Wintersemester

Wann: 13 Uhr s.t. – ca. 14 Uhr
Wo: Fachschaftsräume im Brechtbau (1. Stock, von der großen Treppe aus immer geradeaus ganz nach hinten)

Hier treffen uns zu unserer ersten regulären Organisations- und Absprechrunde. Diese Treffen finden jede Woche statt, damit wir Veranstaltungen planen, Hochschulpolitik diskutieren und dumm rumsitzen können. Auf der ersten Sitzung legen wir auch den Termin für das Semester fest. Ihr seid alle herzlich eingeladen, wenn ihr noch Fragen zum Studium habt, mithelfen wollt oder einfach mal gerne Leute aus anderen Semestern kennen lernen würdet.

Donnerstag, den 17.10.: Dies Universitatis und AlDi

Wann: ab 17 Uhr
Wo: Neue Aula und Clubhaus

Das ist keine Veranstaltung der Fachschaft oder des Seminars für Allgemeine Rhetorik, aber man sollte trotzdem hin. Auf dem Dies Universitatis werden alle Studienanfänger der Uni begrüßt, mit einer Rede des Rektors, einer Rede der AStA-Vorsitzenden und der obligatorischen Musikeinlage. Vor allem gibt es aber in der Neuen Aula Stände von vielen studentischen Initiativen – Orchester und Chöre, arbeiterkind.de, Hochschulpolitische Gruppen, Studentenverbindungen usw. usf.
Ergänzend (oder eigentlich als Gegenveranstaltung gemeint) gibt es im Clubhaus gegenüber der Neuen Aula den AlDi, den Alternativen Dies Universitatis. Die Hochschulpolitische Gruppe FSVV protestiert die Teilnahme von Studentenverbindungen am offiziellen Dies und organisiert diese Alternative. Dort gibt es genauso viele interessante Initiativen, von solid.SDS und Gewerkschaftsgruppen bis zum Projekt Klimagarten oder der Queeren Hochschulgruppe.

Mittwoch, den 23.10.: Erster Termin der Einführungsvorlesung

Wann: 12 Uhr c.t. – 13:45 Uhr
Wo: Brechtbau Hörsaal 036

Beginn der Einführungsvorlesung. Ihr müsst euch nicht vorher anmelden, einfach hingehen. Bringt was zu schreiben mit. Was soll man dazu noch sagen…

Mittwoch, den 23.10.: Ersti-Kneipentour

Wann: ab 20 Uhr
Wo: Bierkeller (unter der Mensa Wilhelmstraße)

Bei unserer Kneipentour könnt ihr andere Erstis, Fachschaftler und Tübinger Kneipen kennen lernen. Es ist eine Kneipentour, auch das Konzept ist irgendwie selbsterklärend. Auch dafür müsst ihr euch nicht anmelden.

Freitag, den 15.11., bis Sonntag, den 17.11.: Ersti-Hütte

Wann: Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben
Wo: http://www.traum-ferienwohnungen.de/19321.htm?sid=9f2b8e8a51253375d5e9aab7ab05f39c#lage

Wir veranstalten natürlich auch eine Ersti-Hütte. Bei einer Ersti-Hütte fährt man mit einem Haufen Erstis und ein paar Fachschaftlern als Organisatoren auf eine Hütte in die baden-württembergische Pampa, um sich dort über das Studium zu unterhalten, Tratsch über Dozenten auszutauschen, vielleicht das Eine oder Andere in der Gegend zu unternehmen und sich allgemein unter Zuhilfenahme alkoholhaltiger Konsumgüter kennen zu lernen. Das Ganze kostet euch für Fahrt, Unterbringung und Verköstigung € 30,-.
Für die Ersti-Hütte müsst ihr euch anmelden und zwar auf einem von zwei Wegen:
a) Ihr schreibt uns eine Mail an fachschaftrhetorik@yahoo.de. Die Mail muss beinhalten: Vor- und Nachname, Matrikelnummer, Essenspräferenzen und -notwendigkeiten wie Vegetarier oder Allergiker (Aus gegebenem Anlass der Hinweis: Es reicht nicht, wenn ihr uns schreibt, dass ihr Allergiker seid, ihr müsst auch schreiben wogegen.) und folgendem Satz: „Ich erkläre durch Absenden dieser Mail, dass ich mich verbindlich für die Ersti-Hütte der Fachschaft Rhetorik anmelde und mich verpflichte, den Beitrag von € 30,- zu bezahlen.“ Wir berücksichtigen bei der Anmeldung nur vollständige Mails.
b) Ihr besorgt euch einen der Zettel, die ihr im Anhang, am Schwarzen Brett im Brechtbau oder bei unserer Studienberatung findet, füllt ihn aus und werft ihn in den Briefkasten vor dem Sekretariat der Rhetorik im 5. Stock des Brechtbaus. Natürlich berücksichtigen wir auch nur vollständig ausgefüllte Zettel.
Anmeldeschluss für die Ersti-Hütte ist der 25.10. Die Plätze werden teils nach dem first-come-first-serve-Verfahren und teilweise nach Losverfahren vergeben.
Der Anmeldezettel ist hier zu bekommen: Klick!

So, noch Fragen? Für alles weitere gilt: Schaut bei den Fachschaften eurer anderen Fächer vorbei, gönnt euch möglichst viele Kennenlern-Veranstaltungen, egal von wem, und vor allem: Macht euch keinen Stress. Studienstart ist immer chaotisch und bisher wurde noch keinem Ersti, der sich ernsthaft bemüht hat, aus ihrer/seiner Ahnungslosigkeit ein Strick gedreht.

Die Fachschaft unterstützt kein spezielles Modell zur VFS

Im Brechtbau hängen Plakate zur Urabstimmung nächste Woche, die suggerieren, die Fachschaft Rhetorik würde das Räte-Modell unterstützen. Das ist nicht so. Wir haben uns entschieden, über beide Modelle gleichberechtigt zu informieren.

Das haben wir den Verantwortlichen auch mitgeteilt. Wir wenden uns deshalb in aller Deutlichkeit gegen den Versuch, uns eine Position zu unterstellen, die wir nicht haben. Wir informieren euch weiterhin so neutral wie möglich über die Abstimmung nächste Woche und rufen alle Studierenden zur Wahl auf!

Nachruf Walter Jens

Mit Trauer hat die Fachschaft Rhetorik heute vom Tod Walter Jens’ erfahren.
Jens war der erste Lehrstuhlinhaber für Rhetorik in Tübingen und Gründer des Seminars. Mit seinem Wirken legte er den Grundstein für die wissenschaftliche Arbeit der Tübinger Rhetorik. Für zahlreiche Studentinnen und Studenten war er mit seinem kritisch-engagierten Denken und Handeln an der Universität und in der deutschen Gesellschaft Inspirationsfigur und Vorbild.
Die Studierenden des Fachs Allgemeine Rhetorik werden ihm stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Rhetoric Society of Europe gegründet

Auf der 4. Konferenz „Rhetoric in Society“ in Kopenhagen gründete sich vor kurzem die „Rhetoric Society of Europe“. Die Fachschaft Rhetorik begrüßt diese Initiative sehr. Wie die Mitglieder des Seminars hoffen wir, dass dadurch der akademische Kontakt zwischen Rhetorikern in Europa verbessert werden kann und vor allem, dass die RSE die eingeschränkten Möglichkeiten zum Studienaustausch für Rhetoriker ausbaut und stärkt.

Die neugegründete RSE ist derzeit noch im Aufbau begriffen und konzentriert sich im Wesentlichen auf die Zusammenstellung einer Datenbank rhetorisch orientierter Wissenschaftler und sonstiger Mitglieder. Sobald die Gesellschaft gefestigte Strukturen hat, sind attraktive Angebote auch für Studierende hoffentlich ebenfalls ein wichtiger Teil ihrer Arbeit.

Die Homepage der Rhetoric Society of Europe findet sich hier:http://eusorhet.eu/